Als Quereinsteiger zum Zoll

Als Quereinsteiger zum ZollDer Zoll gehört nicht ohne Grund zu den beliebtesten Arbeitgebern in Deutschland. Hohe Jobsicherheit, ein abwechslungsreicher Alltag, der Beamtenstatus und eine gute Bezahlung sind nur ein paar Punkte, die für die Arbeit beim Zoll sprechen. Dabei ist es nicht einmal notwendig, dass man eine Ausbildung als Zollbeamter absolviert. Auch Quereinsteiger haben gute Möglichkeiten eine Stelle zu finden, wenn auch nicht unbedingt als Beamter.

Die Ausbildung beim Zoll

Der Zoll selbst bildet seine Nachwuchskräfte in verschiedenen Bereichen aus. Ganz klassisch ist natürlich die Ausbildung zum Zollbeamten. Bewerber können sich dabei für den mittleren und den gehobenen Dienst bewerben. Im Falle des mittleren Dienstes wird ein Realschulabschluss vorausgesetzt, die Ausbildung selbst dauert zwei Jahre. Im gehobenen Dienst müssen Bewerber die Fachhochschulreife mitbringen. Zudem erfolgt die Ausbildung in Form eines dualen Studiums, das drei Jahre dauert. Darüber hinaus setzt der Zoll bei der Beamtenlaufbahn eine deutsche beziehungsweise EU-Staatsbürgerschaft, Schuldenfreiheit, einen hervorragenden Leumund und körperliche Fitness voraus. Die Bewerber müssen zudem ein Auswahlverfahren bestehen. Neben Beamten bildet der Zoll auch Verwaltungsinformatiker und Kaufleute für Büromanagement aus. Die Voraussetzungen sind ähnlich wie bei den Beamten, inklusive Auswahlverfahren. Die Ausbildung dauert bei den Kaufleuten drei Jahre, die Verwaltungsinformatiker studieren für drei Jahre. Hier handelt es sich ebenfalls wieder um ein duales Studium.


STARTE JETZT Deine VORBEREITUNG auf den ZOLL EINSTELLUNGSTEST! Mit dem Plakos Online-Testtrainer!

Zoll Einstellungstest Online-Testtrainer


Möglichkeiten als Quereinsteiger

Generell ist es nicht möglich, als Quereinsteiger beim Zoll in die Beamtenlaufbahn zu rutschen. Wer sich für den mittleren oder gehobenen Dienst interessiert, der muss auch eine entsprechende Ausbildung absolvieren. Wie man aber an den Ausbildungsangeboten für Kaufleute und Verwaltungsinformatiker schon sehen kann, bietet der Zoll aber auch eine ganze Reihe von anderen Jobs. Hier ist es nicht notwendigerweise Voraussetzung, dass man seine Ausbildung auch beim Zoll absolviert hat. Für Sachbearbeiter und Informatiker zum Beispiel werden immer wieder Stellen ausgeschrieben, die sich auch für Quereinsteiger eignen. Die Jobs beim Zoll beschränken sich jedoch nicht nur auf die Ausbildungsberufe. Man sucht auch regelmäßig nach Verstärkungen in Bereichen wie Sicherheitstechnik, Übersetzung, Strahlenschutz oder Jura. Hier lohnt es sich, die Stellenausschreibungen zu überprüfen, da mitunter auch Stellen besetzt werden, die man beim Zoll in dieser Form vielleicht gar nicht erwarten würde. Dementsprechend können Quereinsteiger in ganz verschiedenen Bereichen zum Einsatz kommen.

Selbsttest zur Eignung

Wer sich für eine Ausbildung oder den Quereinstieg beim Zoll interessiert, sollte sich im Vorfeld genau über seinen möglichen Arbeitgeber informieren. Nicht jeder ist für die Arbeit geeignet. Eine nützliche Hilfestellung kann ein Selbsttest bieten. Mit diesem lassen sich die Anforderungen mit den eigenen Fähigkeiten schnell und unkompliziert vergleichen. Auf Basis der Ergebnisse fällt die Entscheidung dann oft viel leichter. Sei auch du optimal auf den Aufnahmetest beim Zoll vorbereitet. Schau dir die folgende Seite dazu an: Vorbereitung auf den Aufnahmetest beim Zoll


image sources

  • Quereinsteiger: Pixabay (Beruf)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 Stimmen, Durchschnitt: 3.14 von 5)
Loading...