Zoll Einstellungstest Deutsch: Das erwartet dich im Deutschtest

Zoll Einstellungstest DeutschJeder Job beim Zoll ist abwechslungsreich. Dabei ist es ganz gleich, ob du überwiegend im Einsatz an Flughäfen, im Wasser oder auf der Straße tätig bist, oder aber einen Großteil deiner Zeit hinter dem Schreibtisch verbringst. In beiden Fällen legt der Zoll jedenfalls großen Wert darauf, dass du die deutsche Sprache einwandfrei beherrschst. Hierbei handelt es sich um ein echtes K.O.-Kriterium, welches im Auswahlverfahren auch nicht zur Verhandlung steht.

Diesen Test musst du also absolvieren, wobei du dich aber wie bei jeder Prüfung auch hier gut auf deine Aufgaben vorbereiten kannst. Im Folgenden wollen wir dir deshalb einmal genauer zeigen, wie der Zoll Einstellungstest Deutsch aussieht und welche Hürden generell im Auswahlverfahren auf dich warten.

 

Zoll Einstellungstest Deutsch: Die Fakten auf einen Blick

  • Auswahlverfahren teilt sich in schriftliches und mündliches Verfahren
  • Deutschtest ist Bestandteil des schriftlichen Auswahlverfahrens
  • Durchgeführt wird der Deutschtest am Computer
  • Neben Deutsch sind auch Mathematik und logisches Denkvermögen gefragt

 

Test zum Textverständnis: Bestandteil des schriftlichen Auswahlverfahrens

Dein Weg zur Karriere beim Zoll beginnt selbstverständlich damit, dass du eine Bewerbung einreichst. Bereits hier solltest du auf einige Punkte achten und zum Beispiel sicherstellen, dass deine Unterlagen wirklich vollständig sind. Sollte dem nicht so sein, wirst du zu den restlichen Prüfungen gar nicht erst eingeladen. Auf der Webseite des Zolls findest du aber erfreulicherweise eine Übersicht, in der alle notwendigen Unterlagen aufgeführt sind. Hat deine Bewerbung überzeugt, wirst du zum schriftlichen Auswahlverfahren eingeladen. Hierbei handelt es sich um ein Auswahlverfahren aus mehreren Übungen, unter anderem auch einem Test zum Sprachverständnis.

Unter Beweis stellen musst du in diesem Test nicht nur deine Fähigkeit, die Regeln der deutschen Rechtschreibung anzuwenden, sondern auch ein gewisses Textverständnis, und die generellen Kenntnisse über die Rechtschreibung und Grammatik. Damit du dir ungefähr vorstellen kannst, was für Aufgaben hier auf dich warten, haben wir im Folgenden einmal eine Beispielaufgabe formuliert:

1) Im Laufe der _________ entstanden die verschiedenen Tierarten

In diesem Fall müsstest du also das fehlende Wort einsetzen, was in unserem Beispiel das Wort Evolution wäre. Zusätzlich dazu können im Zoll Einstellungstest Deutsch Fragen auftauchen, bei denen du das Geschlecht von Wörtern bestimmen musst. Kurz gesagt: Es handelt sich um eine bunte Mischung unterschiedlicher Aufgaben zur Rechtschreibung. Übrigens: Solltest du dich nicht für den mittleren Dienst, sondern für den gehobenen Dienst entscheiden, musst du ebenfalls einen Deutschtest bestehen.

Hintergrundwissen: Der gesamte schriftliche Teil im Auswahlverfahren dauert für den mittleren Dienst rund 3,5 Stunden und für den gehobenen Dienst circa vier Stunden. Die Tests werden für dich geistig also auf jeden Fall anstrengend.

 

So bereitest du dich auf den Deutschtest vor

Wirklich bewusst auf die eigene Rechtschreibung und Grammatik geachtet hast du vermutlich zuletzt in der Schule. Umso wichtiger ist es, dass du dich gut auf den Deutschtest vorbereitest. Hilfreich sind hierfür zum Beispiel Kreuzworträtsel, Diktate oder ähnliche Aufgaben. Zudem solltest du sicherstellen, dass du dich mit der deutschen Rechtschreibung und Grammatik wirklich ausreichend auskennst. Am besten ist es, wenn du dir genügend Vorlaufzeit zum Lernen freihältst: Je mehr du lernen kannst, desto besser schneidest du vermutlich auch beim Test ab.

Achtung: Solltest du den Deutschtest nicht bestehen, scheidest du aus dem Auswahlverfahren beim Zoll aus und hast damit erst einmal keine Chance auf eine berufliche Zukunft bei dieser Behörde.

 

Einstellungsverfahren beim Zoll im Überblick

Das gesamte Auswahlverfahren beim Zoll besteht aus unterschiedlichen Bausteinen, wovon die Rechtschreibungen Übungen natürlich nur einen kleinen Teil darstellen. Damit du ganz genau weißt, worauf du dich vorbereiten musst, haben wir das Auswahlverfahren hier noch einmal mit seinen einzelnen Aspekten aufgeführt.

 

Schriftliches Auswahlverfahren

  • Test zum Zahlenverständnis
  • Test zum Sprachverständnis
  • Arbeitsprobe
  • Wissenstest

 

Mündliches Auswahlverfahren

Wichtig zu erwähnen ist, dass es sich hierbei um den Ablauf für den mittleren Dienst handelt. Wer im gehobenen Dienst tätig werden möchte, muss einen etwas umfangreicheren schriftlichen Test erledigen, der rund vier Stunden Zeit in Anspruch nimmt. Darüber hinaus wird das mündliche Auswahlverfahren für den gehobenen Dienst auch noch durch einen Einzelvortrag ergänzt.

 

Fazit: Kenntnisse der deutschen Sprache sind unbedingt erforderlich

Es liegt auf der Hand, dass du beim Zoll über eine einwandfreie Kenntnis der deutschen Sprache verfügen solltest. Immerhin bist du vielleicht täglich in Kontakt mit Menschen oder erledigst wichtige Büroarbeit am Schreibtisch. Der Zoll Einstellungstest Deutsch ist daher ein wichtiger Baustein im Auswahlverfahren und muss von allen Bewerbern erfolgreich absolviert werden. Gelingt dir das nicht, scheidest du leider aus dem Bewerbungsverfahren aus. Um das zu vermeiden, solltest du dich mit der Rechtschreibung und Grammatik im Vorfeld intensiv beschäftigen und sicherstellen, dass dein Wissen in diesem Bereich auf dem neuesten Stand ist. Hilfreich ist es zudem, wenn du Übungsdiktate schreibst oder dir mit Kreuzworträtseln auf die Sprünge hilfst. Berücksichtigst du diese Empfehlungen, dürfte es mit den Übungen zur Rechtschreibung und Grammatik auch keine echten Probleme geben.


 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 5.00 von 5)
Loading...