Zoll Einstellungstest mündliches Interview: Das Vorstellungsgespräch beim Zoll

InterviewNachdem die Bewerbung beim Zoll eingegangen ist, erhältst du im besten Fall innerhalb kürzester Zeit Rückmeldung und wirst zu einer schriftlichen sowie mündlichen Prüfung eingeladen. Das Zoll Einstellungstest mündliches Interview gehört wenig überraschend zum mündlichen Teil des Auswahlverfahrens und wird im Anschluss an den schriftlichen Teil durchgeführt. Wir sehen uns im Folgenden einmal ganz genau an, welche Themen hier besprochen werden und wie du dich in dem Vorstellungsgespräch gut präsentieren kannst. Lesen und gut aufpassen lohnt sich daher.

 

Zoll Einstellungstest mündliches Interview: Die Fakten im Überblick

  • Mündliches Auswahlverfahren findet im Anschluss an den schriftlichen Teil statt
  • Vorstellungsgespräch dauert maximal rund 30 Minuten
  • Gute Vorbereitung ist für das Interview wichtig
  • Bewerbung kann online oder postalisch eingereicht werden
  • Interview im mittleren Dienst und gehobenen Dienst erforderlich

Mündliches Interview beim Zoll: Das musst du wissen

Zum mündlichen Interview wirst du beim Zoll nur dann eingeladen, wenn du den schriftlichen Teil bestehen konntest. Hierzu gehören verschiedene Aufgaben, welche wir im weiteren Verlauf auch einmal kurz betrachten wollen. Für das Interview wiederum ist vor allem wichtig, dass du möglichst natürlich auftrittst und keine Rolle spielst. Darüber hinaus solltest du dich gut vorbereiten, denn innerhalb des Gesprächs drehen sich die Themen um verschiedene Bereiche. Interessiert sind die Prüfer natürlich an deiner Motivation, zum Zoll zu kommen. Du solltest somit gut belegen können, wieso du deine Karriere hier beginnen möchtest. Darüber hinaus wollen die Prüfer natürlich wissen, wie flexibel du aufgestellt bist und ob du dir zum Beispiel den Umzug in ein anderes Bundesland vorstellen kannst. Wenig überraschend solltest du zudem auch ein bisschen Fachwissen rund um den Zoll vorlegen können und zum Beispiel wissen, was eigentlich deine künftige Aufgabe sein wird. Abgeschlossen hast du dein Zoll Einstellungstest mündliches Interview in weniger als 30 Minuten.

Tipp: Einen guten Eindruck hinterlässt du, wenn du viel Interesse zeigst. Du solltest dir also schon im Vorfeld ein paar Fragen überlegen, die du dann im Einstellungsgespräch stellen kannst.

So bereitest du dich auf das Einstellungsgespräch vor

Die Erfahrung zeigt, dass du dich auch auf das Einstellungsgespräch beim Zoll gut vorbereiten solltest. Es ist auf keinen Fall ratsam, hier alles deinem „Können“ zu überlassen und unvorbereitet in das Gespräch zu gehen. Stattdessen solltest du dich schon zuhause mit den Themen im Interview beschäftigen und dir zum Beispiel folgende Fragen beantworten:

  • Warum will ich zum Zoll?
  • Wie bin ich auf den Zoll aufmerksam geworden?
  • Wie sieht mein künftiger Aufgabenbereich aus?
Übrigens: Deine Kleidung ist zwar kein wesentlicher Kritikpunkt für oder gegen eine Zusage, dennoch solltest du darauf achten, dich nicht allzu locker anzuziehen. Mit einem Hemd bist du definitiv auf der sicheren Seite.

 

Der Weg zum mündlichen Interview: Das Auswahlverfahren beim Zoll

Beim Zoll ist es ganz gleich, ob du dich für eine Laufbahn im mittleren Dienst oder dem gehobenen Dienst entscheidest. In beiden Fällen musst du ein Auswahlverfahren durchlaufen, bei denen das Einstellungsgespräch lediglich eines von mehreren Themenfeldern darstellt. Grundsätzlich ähneln sich die Einstellungsverfahren also sehr, nur müssen Bewerber für den gehobenen Dienst ein paar mehr Aufgaben meistern. Welche Anforderungen im Auswahlverfahren auf dich warten, siehst du hier:

 

Schriftliches Auswahlverfahren

  • Zahlenverständnis (zum Beispiel Prozentrechnen, Prozentrechnen, Dreisatz)
  • Sprachverständnis (zum Beispiel Textverständnis, Kenntnisse in der Rechtschreibung)
  • Arbeitsprobe (zum Beispiel logische Zusammenhänge, Sachverhalte erkennen)
  • Wissenstest (Fragen aus dem Bereich der Allgemeinbildung)

 

Mündliches Auswahlverfahren

  • Gruppenübung mit Diskussion
  • Rollenspiel
  • Interview
  • Gehobener Dienst: Zusätzlich Kurzvortrag mit Erläuterung eines Sachverhalts

Zusätzlich zu den Anforderungen im Auswahlverfahren musst du natürlich noch gewisse Einstellungsvoraussetzungen erfüllen. Hierzu gehört zum Beispiel deine körperliche Fitness. Darüber hinaus solltest du Teamfähigkeit, Durchsetzungsfähigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität, emotionale Stabilität, sowie Kontakt- oder Kommunikationsfähigkeit mitbringen.

Tipp: Es hilft auf jeden Fall, wenn du dich auf das Auswahlverfahren des Zolls gut vorbereitest. Du solltest also im Vorfeld noch einmal genau die deutsche Rechtschreibung unter die Lupe nehmen oder dich genau damit beschäftigen, wie Rechenaufgaben im Dreisatz oder der Prozentrechnung gelöst werden.

 

Fazit: Keine Angst vor dem Einstellungsgespräch

Es ist vollkommen verständlich, wenn du als Bewerber mit einer gewissen Nervosität in das Auswahlverfahren des Zolls startest. Immerhin stellen sich viele Fragen: Was anziehen? Wie auftreten? Was muss ich wissen? Unterm Strich kannst du allerdings ganz locker in den Einstellungstest und damit auch das mündliche Interview gehen. Die Prüfer sind natürlich keine Unmenschen und werden dafür sorgen, dass du dich während des Vorstellungsgesprächs wohlfühlst. Wichtig ist, dass du dir im Vorfeld schon deine Antworten zurechtlegst und gut belegen kannst, wieso du zum Zoll möchtest oder was dich an der künftigen Arbeit interessiert.


 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 4.00 von 5)
Loading...