Zoll Studium: Ausbildung im gehobenen Zolldienst

Beim Zoll hast du grundsätzlich die Wahl zwischen einer Karriere im mittleren Dienst und einem Zoll Studium im gehobenen Zolldienst. Darüber hinaus gibt es auch noch den höheren Dienst, für den du dich allerdings nicht einfach so auf Wunsch bewerben kannst. Eine wichtige Voraussetzung für das Zoll Studium ist natürlich der entsprechende Schulabschluss. Das war allerdings noch lange nicht alles, weshalb wir im Folgenden einmal alle Informationen aufgeführt haben, die du rund um dein Studium beim Zoll wissen und beachten solltest.

 

Zoll Studium: Alle Infos auf einen Blick

  • Duales Studium beim Zoll möglich
  • Ausbildungsdauer liegt bei drei Jahren
  • Unterschiedliche Studienabschnitte und Praktika
  • Abitur oder vergleichbarer Abschluss erforderlich
  • Auswahlverfahren muss durchlaufen werden

 

Voraussetzungen & Auswahlverfahren für das Zoll Studium

Um für ein Studium beim Zoll in Frage zu kommen, musst du verschiedene Einstellungsvoraussetzungen erfüllen. Diese kommen bereits dann ins Spiel, wenn du deine Bewerbung einreichen möchtest. So erwartet der Zoll von dir zum Beispiel einen Schulabschluss in Form des Abiturs oder eines vergleichbaren Abschlusses, der in Baden-Württemberg zum Studium berechtigt. Solltest du dich für ein Studium zum Beispiel in der Verwaltungsinformatik interessieren, ist die vollständige Fachhochschulreife ausreichend. Neben den schulischen Voraussetzungen kommen zudem noch weitere Anforderungen auf dich zu. Der Zoll erwartet zum Beispiel, dass du körperlich und gesundheitlich fit bist. Darüber hinaus musst du die deutsche Staatsbürgerschaft oder Staatsbürgerschaft eines anderen EU-Landes vorweisen können. Hier haben wir zudem noch einmal aufgelistet, was der Zoll von dir generell erwartet:

  • Du bist nicht vorbestraft und lebst in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen
  • Du bist bereit, Dienstkleidung und eine Waffe zu tragen
  • Bereitschaft zum Schichtdienst
  • Leistungsmotivation
  • Flexibilität
  • Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit
  • Durchsetzungsfähigkeit
  • Emotionale Stabilität
  • Belastbarkeit
  • Zielorientiertes Arbeitsverhalten
  • Teamfähigkeit

Passt all dies auf dich, hast du mit dem Zoll Studium vermutlich genau die richtige Wahl für dich getroffen. Bevor du dich aber wirklich darauf vorbereiten kannst, musst du erst einmal das Auswahlverfahren des Zolls meistern. Keine Angst. Hier geht es nicht um einen NC oder deinen Notendurchschnitt, dafür aber um andere Dinge. Im Folgenden wollen wir dir genau diese Hürden aus dem Auswahlverfahren einmal in Kurzform zeigen:

Das Auswahlverfahren unterteilt sich hier in zwei Bereiche. Vom Test zum Zahlenverständnis bis zum Wissenstest werden alle Aufgaben im schriftlichen Auswahlverfahren durchgeführt. Die Gruppenübung, das Rollenspiel, der Kurzvortrag und das Einzelinterview sind dann Bestandteile des mündlichen Auswahlverfahrens.

Gut zu wissen: Seit 2014 musst du für eine Karriere beim Zoll keinen Sporttest mehr erledigen. Stattdessen verlangt der Zoll die Vorlage des Deutschen Sportabzeichens mindestens in Bronze.

 

Zoll Studium im Detail: So läuft es ab

Das Zoll Studium erstreckt sich über einen Zeitraum von drei Jahren. Innerhalb dieser Zeit studierst du aber nicht einfach nur, sondern erledigst auch gleich mehrere Praktika. Das duale Studium absolvierst du dabei an der Hochschule de Bundes am Bildungs- und Wissenschaftszentrum (BWZ) in Münster. Am Ende des Studiums schließt du dieses mit einer Laufbahnprüfung ab. Wir wollen im Folgenden jetzt einmal genauer auf die einzelnen Bestandteile des Zoll Studiums eingehen.

Achtung: Der folgende Ablauf gilt nur für den Diplomstudiengang „Gehobener nichttechnischer Zolldienst des Bundes“.

 

Erster Studienabschnitt: Das Grundstudium

Den ersten Studienabschnitt im Zoll Studium stellt das sogenannte Grundstudium dar. Dieses läuft über einen Zeitraum von sechs Monaten und behandelt verschiedene Bereiche. So lernst du zum Beispiel rechtliche, staatsrechtliche und politische Grundlagen- Zusätzlich dazu wirst du in den betriebswirtschaftlichen Grundlagen, der Organisation und der Informationsverarbeitung geschult. Damit du genau weißt, was dich in den ersten sechs Monaten deines Studiums erwartet, haben wir die einzelnen Bausteine des Grundstudiums hier noch einmal aufgeführt:

  • Staatsrechtliche und politische Grundlagen
  • Rechtliche Grundlagen
  • Volks- und finanzwirtschaftliche Grundlagen
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen, Organisation und Informationsverarbeitung
  • Sozialwissenschaftliche Grundlagen in Psychologie, Soziologie und Pädagogik.

 

Zwischenprüfung

Nachdem du das Grundstudium gemeistert hast, wird dein Wissen in einer Zwischenprüfung getestet. Hierbei handelt es sich allerdings nicht nur um einen Test, sondern insgesamt vier Klausuren.

 

Praktika

Ein ganz wesentlicher Bestandteil deines Studiums beim Zoll sind die Praktika. Insgesamt drei Stück musst du absolvieren, wobei du hier mit den verschiedenen Aufgaben der Verwaltung betreut wirst. Du bearbeitest also verschiedene Geschäftsvorgänge und lernst, wie du dein theoretisches Wissen in der Praxis einsetzt. Zusätzlich dazu werden praxisbezogene Lehrveranstaltungen durchgeführt. Am Ende dieser praxisbezogenen Lehrveranstaltungen wird jeweils eine Klausur geschrieben.

 

Hauptstudium

Das Hauptstudium stellt den elementaren Teil deines Studiums dar und unterteilt sich in drei Studienabschnitte. Auch hier wird das Ganze zudem durch zwei Praktika ergänzt. Wir haben im Folgenden einmal für dich aufgeführt, welche Schwerpunkte im Hauptstudium auf dich warten:

  • Steuerrecht
  • Allgemeines und Besonderes Zollrecht
  • Recht der sozialen Sicherung
  • Verbrauchsteuerrecht, Verkehrssteuerrecht
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Rechnungswegen der öffentlichen Verwaltung
  • Managementlehre

Darüber hinaus werden dir im Hauptstudium verschiedene Wahlpflichtfächer angeboten. Hier kannst du zum Beispiel aus der Kontrolle, den Dienstleistungen, den Abfertigungen oder dem E-Government wählen. In einem Wahlstudienfach wird dann eine Hausarbeit geschrieben, den Hauptstudienabschnitt schließt du zudem mit mehreren Klausuren ab.

 

Laufbahnprüfung

Mit der Laufbahnprüfung wartet am Ende des Studiums die letzte Hürde auf dich. Die Laufbahnprüfung besteht aus insgesamt sechs Klausuren und einer mündlichen Prüfung.

Übrigens: Du kannst dich während deiner Laufbahn beim Zoll permanent weiterbilden. Zur Vertiefung des Fachwissens werden regelmäßig Fortbildungen von der Zollverwaltung angeboten.Das kann natürlich auch dabei helfen, deinen Verdienst zu steigern.

 

Wie geht es nach dem Zoll Studium weiter?

Hast du die Laufbahnprüfung am Ende des Studiums bestanden, bekommst du den Grad als Diplom-Finanzwirt/in verliehen und startest in einem Beamtenverhältnis auf Probe. Sobald du die Probezeit hinter dich gebracht hast, wirst du zum Beamten oder Beamtin auf Lebenszeit ernannt. Wie hoch dein Verdienst ausfällt, hängt von deiner jeweiligen Besoldungsgruppe ab. Im gehobenen Dienst gibt es insgesamt fünf Amtsbezeichnungen, die in der Besoldungsgruppe A9 starten und bis in die Besoldungsgruppe A13 gesteigert werden können.

Hinweis: Du musst natürlich nicht zwingend im gehobenen Dienst beim Zoll anfangen. Stattdessen kannst auch im mittleren Dienst tätig werden, dein Studium in einem technischen Bereich abschließend oder mit etwas Glück auf eine Ausbildung im höheren Dienst hoffen.

 

Fazit: Mit dem Studium beim Zoll den Grundstein legen

Hast du Lust auf eine Arbeit beim Zoll und ein Abitur in der Tasche, hast du die besten Voraussetzungen für eine Karriere beim Zoll bereits geschaffen. Natürlich musst du dich erst einmal bewerben, ehe du im besten Fall für passend erklärt wirst und dich im Auswahlverfahren beweisen musst. Die Anforderungen sind hier nicht zu unterschätzen, du musst wirklich dein Bestes geben. Anschließend beginnt dann das eigentliche Studium, welches sich über einen Zeitraum von drei Jahren erstreckt. Besonders positiv ist festzuhalten, dass zum Studium auch die Praktika gehören. Hier bekommst du auch einen praktischen Einblick in das Berufsleben und kannst mal Abstand von der „trockenen“ Theorie gewinnen.

Alles in allem kannst du dir mit einem Zoll Studium also den Grundstock für eine erfolgreiche berufliche Zukunft legen. Auch in vielen Jahren werden die Berufe beim Zoll noch gefragt sein, so dass du dich mit dem Zoll Studium also wirklich näher beschäftigen solltest.


 

image sources

  • Zoll Studium: PIxabay
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher keine Bewertungen)
Loading...